Info - Meine-Sucht - es ist eine Kranheit - hier findest Du Hilfe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Info

MEDIKAMENTE

Der professionelle und wissenschaftliche Sprachgebrauch in den Bereichen Medizin, Psychiatrie, Psychologie und Soziale Arbeit bevorzugt mittlerweile die Formulierungen des ICD-10 und spricht von Abhängigkeit und speziell vom Abhängigkeitssyndrom für substanzgebundene Abhängigkeiten. Die Vermeidung des Terminus Sucht sollte die Stigmatisierung Erkrankter vermeiden und deutlich machen, dass es sich bei Abhängigkeiten um Krankheiten handelt. Die Begrenzung des Abhängigkeitssyndroms auf stoffliche Abhängigkeiten macht zudem auf Unterschiede zu nichtstofflichen Abhängigkeiten aufmerksam; dieser Begriff ist damit differenzierter als Sucht, welche unterschiedslos stoffliche und nichtstoffliche Abhängigkeiten umfasst.

Es gibt mehr als 1,5 Millionen medikamentesüchtigen Frauen in Deutschland.
Bei den meisten findet die Sucht still im Verborgenen statt -
sie riechen nicht, sie torkeln nicht, man sieht es ihnen nicht an.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü








































































Flag Counter